Intro, LowTech Instruments Museum - Zeitmaschine - Chalry-Ann Cobdak

»LowTech Instruments Museum III«

Aller guten Dinge sind drei!
Die beliebte und interessante Ausstellungsreihe mit den poetisch kinetischen Maschinen der Münchner Künstlerin Charly-Ann Cobdak geht damit in die dritte Runde.

 

Kinetische Kunst

Der Begriff Kinetik beschreibt die Lehre der Bewegung als Teilgebiet der Mechanik durch auf Körper einwirkende Kräfte. Kinetische Kunst ist eine Ausdrucksform, bei der mechanische Bewegung ein integraler ästhetischer Bestandteil des Kunstobjektes ist.


Charakteristisch für kinetische Kunst ist, Objekte mit Hilfe von mechanischen, hydraulischen oder elektrischen Antrieben zu bewegen. Sie gelangte in den 1950er und 1960er Jahren zu großer Popularität. Einige wichtige Vertreter der kinetischen Kunst sind Alexander Calder, die Gruppe "ZERO", Jean Tinguely, Günther Uecker und Günter Hase.

Videos

zur Ausstellungsübersicht